Unfallchirurgie (Traumachirurgie)

Kinderchirurgie

Knochenbrüche bei Kindern heilen in der Regel gut. Vielfältig werden kleinere Fehlstellungen im Laufe des weiteren Körperwachstums vollständig ausgeglichen, sodass eine Operation gar nicht notwendig ist. Sollte es dennoch notwendig sein, einen Knochenbruch operativ zu behandeln, so stehen uns, gerade auch im Kindesalter, alle technischen Möglichkeiten zur Verfügung. Besonders häufig führen wir hier sogenannte titanelastische Nagelungen bei Brüchen am Oberarm, Unterarm oder auch am Ober- und Unterschenkel durch. Kleinere Knochen können durch Drähte vorübergehend stabilisiert werden. In seltenen Fällen kann es notwendig sein einen sogenannten äußeren Spanner anzulegen. Wenn immer möglich, bemühen wir uns die Eltern unserer verletzten kleinen Patienten mit aufzunehmen, um auch dadurch eine schnellstmögliche Heilung zu erreichen.

Nach oben

Nagelungen (intramedulläre Verfahren)

Bei Brüchen aller Röhrenknochen werden alle technisch durchführbaren Nagelungen in unserer Abteilung durchgeführt. Besonders häufig davon sind ältere Menschen mit körpernahen Brüchen des Oberschenkels betroffen. Hier werden besondere Nagelsysteme mit Gelenkkopfkomponente eingesetzt, sodass unsere älteren Patienten schnellstmöglich wieder belasten können und in ihr Alltagsleben zurückkehren können.

Nach oben

Winkelstabile Osteosynthesen

Die modernsten Entwicklungen für chirurgische Implantate haben in letzter Zeit sogenannte winkelstabile Systeme hervorgebracht. Dabei kommt es zu einer Verbindung zwischen einem Gewinde im Schraubenkopf und in der dazugehörigen Platte. Diese sogenannten winkelstabilen Verbindungen ermöglichen frühzeitiges Bewegen und sind häufig bei schwerwiegenden Bruchformen, aber auch bei Bruchformen wie osteoporotischem Knochen und anderen Frakturformen, angezeigt. Diese Versorgung führen wir hier bei allen entsprechenden Indikationen durch und sind so mit unserem Versorgungsspektrum auf dem neuesten Stand entsprechend ausgerüstet.

Nach oben

Fußchirurgie

Hallux valgus: Bei Fehlstellungen der Großzehe führen wir den Eingriff in der Regel gelenkerhaltend durch. Nach erfolgtem Eingriff ist eine deutliche Verbesserung mit Wiederherstellung der Abrollbeweglichkeit des Fußes unter Aufhebung der Schmerzen erreicht.

Hammerzehen: Wir führen hier sämtliche Korrekturen bei Hammer- und Krallenzehen durch.

Nach oben

Weichteilchirurgie

Bei Rissen großer Körpersehnen, wie z. B. der Achillessehne, führen wir eine operative Versorgung durch, die eine frühstmögliche Wiedererlangung der Beweglichkeit erlaubt. In geeigneten Fällen, z. B. bei Rissen der Achillessehne, kann auch eine konservative Behandlung durchgeführt werden.

Nach oben